Lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung durch Wahlarbeitszeit und Sabbaticals - Kongress / Konferenz von Herrmann Kutscher Weidinger

Inhalte

Die Anforderungen an die persönliche Arbeitszeitgestaltung variieren im Laufe des Lebens – bei steigender Priorisierung einer zeitlichen Vereinbarkeitvon Beruf und Privatleben durch die Mitarbeiter. Es wird daher zum Kennzeichen einer lebensphasenorientierten betrieblichen Arbeitszeitpolitik, die Arbeitszeitsysteme für unterschiedliche Vertragsarbeitszeiten der Mitarbeiter einschließlich längerer Auszeiten zu öffnen, obwohl mit temporär kürzeren Arbeitszeiten angesichts enger Arbeitsmärkte zugleich die Personalkapazität verknappt wird. Wie trotz teils überkomplexer rechtlicher Rahmenbedingungen für Sabbaticals – Stichwort „Flexi-II-Gesetz“ – geeignete Lösungen aussehen können, stellen wir Ihnen anhand etablierter Praxismodelle in unserer Tages-Konferenz vor. Aus aktuellem Anlass gehen wir auch in einem der Praxis-Referate auf den Tarifabschluss der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg und seine Regelungen zur befristeten Verkürzung der Wochenarbeitszeit ein.

Lernziele

09:30–09:45 Begrüßung und EinleitungLars Herrmann

09:45–10:45 Optionalisierung und Individualisierung der Arbeitszeit

  • Der Zeit-/Geld-Regler
  • Gestaltungsmöglichkeiten für individualisierte Arbeitszeiten
  • Sabbaticals und Wahlarbeitszeit – Gestaltungsempfehlungen fürbetriebliche Regelungen
  • Wahlarbeitszeit im Schichtbetrieb – auch für alternsgerechtesArbeitenLars Herrmann

10:45–11:00 Kaffee/Tee11:00–12:00 Praxis-Bericht 1: Umsetzung individueller Arbeitszeitmodelle

  • Überblick über die Arbeitszeit-Instrumente der BMW AG
  • Schwerpunkt: punktuelle Teilzeitmodelle wie zum BeispielSabbatical oder Vollzeit Select
  • Steigende Inanspruchnahme und UmsetzungserfahrungenMichael Schwarz, BMW AG, München

12:00–13:00 Praxis-Bericht 2: Wahlarbeitszeit im Schichtbetrieb– Erfahrungen im vollkontinuierlichen Betrieb

  • Überblick über die Gestaltung der Wahlarbeitszeit
  • Vorteile der Wahlarbeitszeit zur Bewältigung des Demografiewandels
  • Nutzung der Wahlarbeitszeit zur Flexibilisierung des KapazitätseinsatzesJan Hawel, thyssenkrupp Rasselstein GmbH, Andernach

13:00–14:00 Gemeinsames Mittagessen14:00–15:00 Praxis-Bericht 3: Das Siemens Sabbatical – betriebliche Auszeit mit Methode

  • Möglichkeiten der Arbeitszeitflexibilisierung in einemzunehmend agilen Umfeld
  • Konzeption und Umsetzung des Sabbaticals in der betrieblichenPraxis
  • Nutzungsmöglichkeiten, Praxiserfahrungen und „do´s anddont´s“
  • Aktueller Tarifabschluss der Metall- und Elektroindustrie zur„verkürzten Vollzeit“ und zusätzlichen FreistellungMarie-Luise Collinet, Siemens AG, München

15:00–15:15 Kaffee/Tee15:15–16:15 Praxis-Bericht 4: Tariflich verankerte Wahloptionen bei der Deutschen Bahn AG

  • Welche Wahlmöglichkeiten angeboten werden
  • Welche Präferenzen die Mitarbeiter haben
  • Langzeitkonten als wesentliches Instrument für die IndividualisierungLars Hünninghausen, Deutsche Bahn AG, Berlin

16:15–17:00 Praxis-Bericht 5: Einführung von Sabbaticals bei einem Wohnungsunternehmen

  • Wie die Arbeitgeberattraktivität zugunsten der Gewinnung undBindung von Mitarbeitern verbessert werden kann
  • Wen wann wie einbeziehen – von der Idee bis zur Einführung
  • Wie die Regelung ausgestaltet wurde und wie sie in Anspruchgenommen wirdMelinda Deneke, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin

Zielgruppen

Mitglieder der Geschäftsleitung; Führungskräfte; Personalleiter/innen und Betriebs-/Personalräte – gern auch gemeinsam; Werksärzte,Arbeitszeitspezialist/inn/en; Mitglieder von Arbeitszeit-Projektteams

SG-Seminar-Nr.: 5153587

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service