Fachtagung Additive Fertigung - Kongress / Konferenz von Technische Akademie Esslingen - TAE

Entwicklung, Trends und Erfahrungen aus erster Hand! Seien Sie mit dabei und bewerben Sie sich auf unser Call for Papers bis zum 12. April 2019

Inhalte

 

In der heutigen global vernetzten Welt stößt die konventionelle Fertigung immer öfter an ihre Grenzen. In Unternehmen werden Lösungsansätze rund um die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things und autonome System diskutiert. Für manche Branchen immer noch Zukunftsmusik, ist der 3D-Drucker – als Eckpfeiler des Wandels – schon längst in der Fertigung und Produktion angekommen: Er bietet Ansätze, wenn geringe Stückzahlen, eine komplexe Geometrie und ein hoher Individualisierungs-Grad gefordert sind.

Die Industrie ist dabei schon längst über rein theoretische Anwendungsfälle, Nutzenfragen oder Potenzialanalysen hinaus. Die additive Fertigung wird als Ergänzung zur konventionellen Fertigung eingesetzt, wodurch Lebenszykluskosten sinken und Nachhaltigkeitsziele verwirklich werden können. Ingenieure und Konstrukteure im Werkzeugbau, der Luft- und Raumfahrt oder für medizinische Produkte beschäftigen sich aktiv mit Lösungen zu Fragen rund um Lagerung, Verarbeitung oder Entsorgung;  mit den Auswirkungen und Herausforderungen von pulverförmigem ligierten Stahl, Nickel, Aluminium, Titan oder Kupfer-Legierungen; mit Bestimmungsgrenzen und Explosionsschutz. Während andere also noch von einer „erneuten industriellen Revolution“ sprechen, ist es für viele produzierende Unternehmen bereits Realität: Ihre Produktionsprozesse sind im Wandel, ihre Lieferketten dabei agiler und ihre Innovationsprozesse schneller zu werden. Damit dieser Prozess jedoch weiter vonstattengehen kann, muss das digital, additiv gefertigte Teil klare Vorteile gegenüber dem analogen Produkt aufweisen: Nur wenn es besser, leichter, schneller verfügbar, kostengünstiger etc. ist, kann sich das Verfahren langfristig am Markt durchsetzen.

Lernziele

Auf dieses fortgeschrittene Niveau setzt die Fachtagung "Additive Manufacturing" an. Die Teilnehmer erhalten durch Diskussionen, Informationen und Netzwerken Antworten auf ihre wichtigsten Fragen und einen Überblick über neuste Entwicklungen, Herausforderungen, Anwendungen.

Die Fachtagung wird in dem Bereich „additive“ als zweisträngige Veranstaltung – Maschinenbau und Medizintechnik – angeboten.

Zielgruppen

Diese Fachtagung richtet sich an alle, die mit industriellen Projekten, Grundlagenforschung und Werkstoffen rund um den Bereich additive befasst sind. Außerdem sind Interessierte angesprochen, die sich einen Überblick über den aktuellen Stand dieses komplexen Aufgabengebietes verschaffen wollen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Ostfildern, DE
04.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5267107

Anbieter-Seminar-Nr.: 50047.00.001

Termine

  • 04.12.2019

    Ostfildern, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Ostfildern, DE
04.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›