E-Mobility Lab - Mobilitätskonzepte - EVU als Anbieter und Partner - Kongress / Konferenz von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Mobilität ist ein Markt, in dem auch EVU ihre Kompetenzen erfolgreich nutzen und einsetzen können. Machen Sie sich ein Bild über die aktuellen Entwicklungen und Potenziale!

am 16.10.2018 E-Mobility für Wohnungswirtschaft und Parkhausbetreiber

am 17.10.2018 Mobilitätskonzepte - EVU als Anbieter und Partner

 

Programmschwerpunkte

  • Rechtlicher Rahmen der Elektromobilität
  • Technologische Entwicklung aus Sicht der Automobilindustrie
  • Vernetzung der Mobilitätssysteme
  • Vom Marketingthema zum Geschäftsmodell - Wie wird das Stadtwerk zum integrierten Mobilitätsanbieter?

 

Programm

Mittwoch, 17. Oktober 2018

8.30 Uhr Begrüßungskaffee und Teilnehmerregistrierung

9.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Jan Strobel, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtsschaft e.V., Berlin

9.15 Uhr Technologische Entwicklung der Elektromobilität – Perspektive der Automobilindustrie

• Abschätzung zum Markthochlauf • Anforderungen an private und öffentliche Stromnetzinfrastruktur • Funktionale Einbindung von Elektrofahrzeugen in die Stromnetzinfrastruktur Dr. Gunnar Bärwaldt, Volkswagen AG, Wolfsburg

9.45 Uhr Digitales Ökosystem für Mobilität – Vernetzung der Mobilitätssysteme

• Erfolgsfaktor für Multimodalität: Anwenderfreundlichkeit bei einem hohen Mobilitätsangebot • Zentrale Transaktionsplattformen bieten die Grundlage für die Mobilität der Zukunft • Monetisierung durch die Öffnung für alle Mobilitätsanbieter Matthias Loebich, BearingPoint GmbH, München

10.15 Uhr Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur in der Metropolregion Hamburg

• Der Masterplan der Freien und Hansestadt Hamburg • Vernetzung mit Ladeinfrastruktur im Umland • Verteilnetzseitige Anforderungen an private Ladeinfrastruktur Stefan Zisler, Stromnetz Hamburg GmbH

10.45 Uhr Diskussionsrunde

11.15 Uhr Kaffeepause

11.45 Uhr Geschäftsfeld Mobilität – Die Energiewirtschaft als Mobilitätsdienstleister

• Entwicklungen im Mobilitätsmarkt

• Beitrag der Energiewirtschaft als Mobilitätsdienstleister

• Umsetzung von Mobilitätskonzepten Marcel Steckel, BDEW Bundesverband der Energieund Wasserwirtschaft e.V., Berlin

12.15 Uhr Rechtlicher Rahmen E-Mobilität

• Überblick zum Rechtsrahmen

• Eichrechtliche Anforderungen an die Ladeinfrastruktur und Messwertverwendung

• Abrechnungsfragen und –probleme

• Ausblick: Änderung europäischer Rahmen RAin Geertje Stolzenburg, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.45 Uhr Elektromobilität aus einer Hand – Ein lukratives Geschäftsfeld zur dauerhaften Kundenbindung

• Kompetenzen des Stadtwerks

• Energiemanagement beim Kunden

• Mögliche Package-Deals: Hardware, Software + passende Dienste

• Beispiel iCS intelligentes Car Sharing Gerhard Hagenauer, NTT Data Österreich, Wien (angefragt)

14.15 Uhr Vom Marketingthema zum Geschäftsmodell: Elektromobilität bei DEW21

• Status Quo und Zielbild • Attraktive Nutzergruppen und deren essentielle Bedürfnisse

• Welche Lösungen für die Nutzergruppen will und kann DEW21 bieten?

• Wo entstehen eigene Wertschöpfungspotenziale, wo sind Partner einzubinden? Dr. Heike Hahn, con|energy Unternehmensberatung GmbH, Essen Dominik Gertenbach, Dortmunder Energieund Wasserversorgung GmbH (DEW21)

14.45 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr Elektromobilität als Teil der unternehmerischen Transformation – Modulare Angebotspakete für Privatkunden, Gewerbe und Kommunen

Referent in Abstimmung

15.45 Uhr Abschlussdiskussion

16.15 Uhr Veranstaltungsende

Lernziele

Durch die Mobilitätswende soll der Verkehr bis zum Jahr 2050 klimaneutral sein – ohne dass die Mobilität der Menschen eingeschränkt wird. Für EVU kann Elektromobilität zu einem vielversprechenden Geschäftsmodell werden, wenn es gelingt preislich attraktive Angebote zu schaffen, die für die Kunden leicht verständlich sind und ein Nutzererlebnis schaffen.

Derzeit gibt es noch keinen Masterplan für die Verkehrswelt von morgen. Unsere Straßen, Stromnetze und Parkplätze sind ein großes Labor, ein Experimentierfeld, in dem mit enormer Dynamik Lösungen für die Mobilität der Zukunft entstehen. Das E-Mobility Lab bringt die relevanten Player zusammen. In den Pausen und bei der gemeinsamen Abendveranstaltung tauschen Sie sich mit Kollegen aus, die die Herausforderungen der Verkehrswende vielleicht aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. So knüpfen Sie neue nützliche Kontakte. Seien Sie dabei, um beim Zukunftsthema Mobilitätswende nicht den Anschluss zu verlieren.

Zielgruppen

Projektmanager sowie Geschäftsfeldverantwortliche Elektromobilität, Verantwortliche und Mitarbeiter aus Unternehmen, die in das Geschäft Elektromobilität einsteigen bzw. dieses ausbauen möchten, Führungs- und Fachkräfte von Netzbetreibern, die in den Bereichen Netzwirtschaft, Asset-Management, Messwesen, Planung, Bau und Betrieb der Netze tätig sind. Fach- und Führungskräfte der Immobilienwirtschaft und von Parkhausbetreibern, die mit dem Aufbau der Ladeinfrastruktur betraut sind.

SG-Seminar-Nr.: 5180084

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service