Chemische Industrie und Industrieparks — Aktuelle Themen und neue Entwicklungen im Umweltrecht - Kongress / Konferenz von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Workshop für Anlagen- und Industrieparkbetreiber, Beratungs- bzw. Ingenieurbüros, Genehmigungs- / Überwachungsbehörden sowie kommunale Bauplanungsbehörden

Inhalte

Die chemische Industrie hat sich gewandelt. Nicht zuletzt aufgrund der wirtschaftlichen Zwänge wurden Werksgelände hin zu Chemie- oder Industrieparks mit rechtlich unabhängigen Betreibern verändert. Daraus ergeben sich eine Reihe rechtlicher Fragestellungen, insbesondere auch die Umweltschutzanforderungen betreffend. Zudem sind durch eine Reihe neuer EU-rechtlicher sowie nationalrechtlicher Vorgaben eine Vielzahl an Vorschriften geschaffen worden, die sowohl für Betreiber von chemischen Anlagen, aber auch für die Umweltbehörden viele neue Problemstellungen aufwerfen.

Diese Veranstaltung soll über die Hintergründe des oben umrissenen Themenkomplexes informieren und praxistaugliche Lösungsansätze und Hilfestellungen im Umgang mit den vielfältigen Rechtsvorschriften anbieten. Die Auswahl der Referenten gewährleistet die Darstellung aus der Sicht der Betreiber, der Gutachter sowie der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden.

HINWEIS

Gemäß § 9 Nr. 1 und 2 der 5. BImSchV müssen Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte mindestens alle zwei Jahre an behördlich anerkannten Fortbildungslehrgängen teilnehmen. Dieses Seminar ist von der zuständigen Behörde als regelmäßige Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte anerkannt. Zum Nachweis gegenüber Behörden und dem Arbeitgeber erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs eine entsprechende Bescheinigung.

Lernziele

  • 09.00 Uhr — Begrüßung/Einführung
    • Dr. Edgar Tschech, BEW (Duisburg)
    • Dr. Horst Büther, Bezirksregierung Köln

 

  • 09:15 Uhr — Neue Industrie-Emissions-Richtlinie?
    • Dr. Horst Büther, Bezirksregierung Köln

 

  • 09:45 Uhr — TA Abstand, Stand des Planspiels zur Auswirkungsermittlung
    • Georg Arens, BMU (Bonn)

 

  • 10:30 Uhr — Diskussion, anschließend Kaffeepause

 

  • 11:00 Uhr — Anforderungen der neuen AwSV
    • Artur Lambert Gerst, Bezirksregierung Köln

 

  • 11:45 Uhr — Anlagenüberwachung durch Sachver­ständigenorganisationen nach der neuen AwSV
    • Martin Meier, TÜV Rheinland (Wuppertal)

 

  • 12:30 Uhr — Diskussion, anschließend Mittagspause

 

  • 13:45 Uhr — Überwachung von Boden und Grundwasser
    • Dr. Horst Büther, Bezirksregierung Köln

 

  • 14.30 Uhr — Neue Vorgaben für die Luftreinhaltung im industriellen Sektor
    • Thomas Terstappen, Bezirksregierung Köln

 

  • 15:15 Uhr — Diskussion, anschließend Kaffeepause

 

  • 15:45 Uhr — Korrosion bis zum Störfall
    • Julia Winkler, Bezirksregierung Köln

 

  • 16:30 Uhr – Abschlussdiskussion

Zielgruppen

Anlagenbetreiber in Chemie- oder Industrieparks, Chemie- bzw. Industrieparkbetreiber, Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte, Beratungs- und Ingenieurbüros, Mitarbeiter/-innen der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, Mitarbeiter/-innen der kommunalen Bauplanungsbehörden

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
25.03.2021 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5474781

Termine

  • 25.03.2021

    Duisburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
25.03.2021 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›