Arbeitszeit- und Personaleinsatzorganisation in der Notaufnahme - Kongress / Konferenz von Herrmann Kutscher Weidinger

Inhalte

Notaufnahmen als Orte des Erstkontakts zwischen Patient und Krankenhaus sowie der Weichenstellung für den Behandlungsprozess befinden sich mehrdenn je im Fokus der Bemühungen zur Optimierung des Personaleinsatzes. Hohe und unplanbare Schwankungen der Patientenströme führen zu anspruchsvollenHerausforderungen an Personal- und Patientenlogistik sowie an die Gestaltung der Arbeitsabläufe.In dieser Tages-Konferenz erhalten Sie zahlreiche Anregungen aus den Praxis-Referaten für Weiterentwicklungen der Arbeitszeit- und Personaleinsatzgestaltungin Ihrem Hause. Darüber hinaus berichtet Frau Dr. Nguyen in ihren zwei Vorträgen über Bedeutung und Möglichkeiten der Prozessoptimierunginsbesondere zur Steuerung der Patientenströme sowie über Instrumente des Qualitätsmanagements.

Lernziele

09:30–09:45 Begrüßung, Überblick über den Tag,Einleitung in die ThematikJan Kutscher (zugleich Moderator der Tages-Konferenz)

09:45–10:30 Prozessoptimierung in Notaufnahmen

  • Wie (Patienten-)Staus entstehen und wie man Stau-Ursachenauflösen kann
  • Für und Wider der Einrichtung von Notaufnahme-Stationen
  • Steuerung der PatientenströmeDr. Hong-Ha Nguyen

10:30–11:15 Praxis-Bericht 1: Einfluss von Triage-Systemen aufProzesse und Laufzeiten in der Notaufnahme

  • Grundkonzepte der Triage
  • Personelle Anforderungen von Notaufnahmen
  • Steuerung von Notaufnahmen sowie der Belegung mit Triage-ErgebnissenJörg Krey, Asklepios Kliniken Hamburg GmbH

11:15–11:30 Kaffee/Tee

11:30–12:15 Praxis-Bericht 2: Personaleinsatz in der ZentralenNotaufnahme

  • Anforderungen an das Personal einer Notaufnahme
  • Personalstruktur – Ärzte, Pflegekräfte, Organisationsmitarbeiter
  • Personalbedarfsberechnung
  • Personaleinsatz in der ZNA am Beispiel des Klinikums FuldaDr. Petra Zahn, Klinikum Fulda gAG

12:15–13:00 Praxis-Bericht 3: Interdisziplinäre Verfahrensanweisungenzur Prozessoptimierung in der Notaufnahme

  • Festlegung und Umsetzung von interdisziplinären Standards
  • Qualifikationsstandards in der Notaufnahme
  • Fachrichtungsneutralität der MitarbeiterDr. Jörg Christian Brokmann, Universitätsklinikum Aachen

13:00–14:00 Gemeinsames Mittagessen

14:00–14:45 Qualitätsmanagement in Notaufnahmen

  • Welche Kennzahlen aktuell betrachtet werden
  • Welche Kennzahlen (noch) gemessen werden sollten und warum
  • Exkurs: Wie das Lean-Management für die Automobilindustrie in dieMedizin passtDr. Hong-Ha Nguyen

14:45–15:30 Praxis-Bericht 4: Belastungs- und alternsgerechteDienstplanung im Pflegedienst einer Notaufnahme

  • Kennzahlengesteuerte Personaleinsatzplanung und -steuerung zurpassgenauen Berücksichtigung von Wochentags- und Tageszeitenspezifika für den Mitarbeitereinsatz
  • Warum Wunschdienstpläne erforderlich sind und wie diese in einerNotaufnahme zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit funktionierenkönnen
  • Maßnahmen von Fehlzeiten- und WiedereingliederungsmanagementStefan Wollschläger, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH

15:30–15:45 Kaffee/Tee

15:45–16:30 Praxis-Bericht 5: Dynamische Personaleinsatzplanungin der Notaufnahme – Optionen zur bestmöglichen tagesindividuellenPatientenversorgung

  • Hintergrundinformationen und Planungsgrundlagen
  • Planungsoptionen: Spitzenbelastungen antizipieren und Personalressourcen adaptiv steuern
  • Ausblicke in der klinischen Notfallversorgung in Bezug auf Personalressourcen,
  • Versorgungsqualität und PatientensicherheitDr. Daniel Schachinger, DRK Kliniken Berlin / Westend

16:30–17:15 Praxis-Bericht 6: Zentralisierung der Notfallversorgung– Erfahrungen aus einem laufenden Projekt

  • Bauliche Umgestaltung im Bestand und parallele Neubauplanung
  • Implementierung struktureller Veränderungen
  • Personelle AnpassungenBernd-Christoph Ulrich, Klinikum Oldenburg AöR

Zielgruppen

Ärztliche und pflegerische Führungskräfte von Notaufnahmen/Rettungsstellen, Pflegedirektionen/Pflegedienstleitungen, ärztliche Direktion,Geschäftsführung, Personalleiter/innen, Betriebs-/Personalräte bzw. Mitarbeitervertretungen

SG-Seminar-Nr.: 1756909

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service