4. Fachkonferenz: Recht beim autonomen und vernetzten Fahren - Kongress / Konferenz von Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH

Inhalte

Das automatisierte Fahren ist eines der großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Gesetzlich ist der Computer dem menschlichen Fahrer gleichgestellt. Doch welche Auswirkungen hat diese gesetzliche Grundlage auf die praktische Umsetzung? Nutzen Sie die vierte Fachkonferenz, um sich mit Kollegen aus dem juristischen Umfeld auszutauschen.

Lernziele

Schwerpunktthemen:

  • Welche politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für das vernetzte und automatisierte Fahren gelten im In- und Ausland?
  • Wer haftet im Schadensfall beim automatisierten Fahren?
  • Was beinhaltet die Novellierung des StVG in Bezug auf Level 4?
  • Wie sehen die neuen UNECE Regelungen aus?
  • Wie sieht Cyber-Sicherheit in vernetzten Fahrzeugen aus?
  • Effiziente Durchführung von Penetration Tests
  • Wie erfolgt die Bereitstellung und Nutzung von Fahrzeugdaten?
  • Welche Rolle nehmen die Kommunen bei der Zulassung und dem Betrieb automatisierter Fahrzeuge ein?
  • Wie sehen die rechtlichen und datenschutzrechtlichen Aspekte für Kommunen aus?

Zielgruppen

Zielgruppen:

Leiter und Führungskräfte aus den Bereichen

  • Recht und Legal
  • Autonomes Fahren und Connected Car sowie
  • Experten aus der KFZ-Versicherung und der Telematik

SG-Seminar-Nr.: 5550909

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service