Gefährdungsbeurteilungsbeauftragte - Inhouse von BIT e.V.

mit der Gefährdungsbeurteilung und dafür qualifizierten Beauftragten zu einer nachhaltigen und effizienten Arbeitsschutzorganisation (nur als Inhouse-Seminar)

Inhalte

Dieses Seminar richtet sich an alle Interessierten, die dem Arbeits- und Gesundheitsschutz einen höheren Stellenwert geben wollen, um die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Beschäftigten sicher zu stellen und damit wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Qualifizierung von Gefährdungsbeurteilungsbeauftragten (GefB-BA) unterstützt dieses Vorhaben, indem Führungskräfte entlastet werden aber in der Verantwortung bleiben.

Gefährdungsbeurteilungsbeauftragte bilden die Schnittstelle zwischen Führungs- und Fachkräften, Beschäftigten und Betriebsräten. Sie tragen mit einer hierarchieübergreifenden und beteiligungsorientierten Vorgehensweise zu einer nachhaltigen Verankerung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Unternehmen bei. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz kann nachhaltig verankert werden.

Nach §§ 5 und 13 ArbSchG sind Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung verantwortlich. Diese Aufgabe wird vielfach im Rahmen der Pflichtenübertragung an die jeweiligen Linienvorgesetzten delegiert oder wird von diesen aufgrund ihrer Funktion wahrgenommen. Auch wenn entsprechend §§ 3 und 6 ASiG die Fachkraft für Arbeitssicherheit und die Betriebsärztin und der Betriebsarzt bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung unterstützen, genießt die Gefährdungsbeurteilung aufgrund vielfältiger Aufgaben der Führungskräfte in der betrieblichen Praxis einen meist geringen Stellenwert. Die Potenziale einer ganzheitlichen GefB werden nicht erkannt obwohl sie auf der Hand liegen: Arbeitsabläufe werden optimiert, arbeitsbedingte Belastungen reduziert und Beschäftigte bleiben gesund und leistungsfähig bis zum Erreichen des Renteneintrittsalters. Darüber hinaus steigert ein beteiligungsorientierter und abteilungsübergreifender Ansatz nicht nur die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern vermittelt und stärkt ihr Verantwortungsbewusstsein für die eigene Gesundheit und die ihrer Kollegeninnen und Kollegen und verändert die Unternehmenskultur damit nachhaltig.

Die Qualifizierung der GefB-BA baut auf einer Analyse ihrer betriebsspezifischen Arbeits- und Gesundheitsschutzorganisation auf. Wir erarbeiten ein Konzept, wie die Gefährdungsbeurteilungsbeauftragten in ihre Arbeits- und Gesundheitsschutzorganisation integriert werden können, Ihre Rollen und Aufgaben die sie übernehmen werden konkretisiert und die Zusammenarbeit mit den Führungskräften und den anderen Arbeitsschutzakteuren (Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte) werden geklärt und betrieblich verankert.

Das Ergebnis dieses Seminars ist ein Qualifizierungskonzept für ihre innerbetrieblichen Gefährdungsbeurteilungsbeauftragten mit dem Ziel einen effizienten und nachhaltigen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu unterstützen. Darüber hinaus kann die Unterweisung der Führungskräfte zur Umsetzung der neuen Arbeitsschutzorganisation integriert werden.

Lernziele

Die Gefährdungsbeurteilungsbeauftragten lernen die gesetzlichen Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, sowie die inhaltlichen Anforderungen der Gefährdungsbeurteilung kennen. Sie kennen die Aufgaben der inner- und außerbetrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzakteurinnen und Akteure sowie ihrer eigenen Rolle und Zusammenarbeit innerhalb der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation.

Sie können selbst Gefährdungen und Belastungen erheben und bewerten und entwickeln daraus Vorschläge für Maßnahmen. Dabei erlernen und erproben sie Methoden einer beteiligungsorientierten Gefährdungsbeurteilung sowie die Zusammenarbeit mit den Fach- und Führungskräften sowie der betrieblichen Interessenvertretung.

Nach ca. 3 Monaten sollte eine Reflektion der Arbeit als Gefährdungsbeurteilungsbeauftragte erfolgen. Mit Unterstützung der Trainerinnen und Trainer werden Vorschläge zur Verbesserung ihrer Arbeit sowie der Verankerung in der Arbeitsschutzorganisation erarbeitet.

Die Fortbildung zum Gefährdungsbeurteilungsbeauftragten findet in 4 Modulen statt und dauert 3,5 Tage

Modul 1 – gesetzliche Grundlagen:

  • Einführung in das Arbeitsschutzrecht
  • Das duale Arbeitsschutzsystem in Deutschland
  • Aufgaben betrieblicher Akteurinnen und Akteure im Arbeitsschutz

 

Modul 2 - Die Gefährdungsbeurteilung:

  • Gefährdungen und Belastungen erkennen und beurteilen
  • Maßnahmen festlegen und priorisieren
  • Vorgehen einer beteiligungsorientierten Gefährdungsbeurteilung
  • Rolle als Gefährdungsbeurteilungsbeauftragte bzw. Gefährdungsbeurteilungsbeauftragter
  • Tipps, Tricks und Stolpersteine bei der Zusammenarbeit

 

Modul 3 – Praktische Umsetzung in einem Pilotbereich

  • Erstellung der Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeiten im Team
  • Präsentation der Ergebnisse vor Führungs- und Fachkräften sowie der Interessenvertretung

 

Modul 4 (1/2 Tag) – ca. 3 Monate nach der Fortbildung:

  • Review der bisherigen Arbeitsweise und Ergebnisse
  • Erfahrungsaustausch

 

Unsere didaktischen Methoden beziehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv mit ein und werden abwechslungsreich gestaltet. Im vorliegenden Praxisseminar werden Impulsvorträge, moderierte Diskussionen, Kleingruppenarbeiten und Coachings angewendet.

Ein effizienter Arbeits- und Gesundheitsschutz mit qualifizierten Beauftragten kann nur mit passgenauen Konzepten erfolgen, die sich an die jeweilige Unternehmenskultur orientieren. Darauf baut unser Angebot auf, welches die Qualifizierung von geeigneten Personen mit einer Analyse der vorhandenen Arbeits- und Gesundheitsschutzorganisation verbindet.

Zielgruppen

Zu unserer Zielgruppe zählen sicherheitsaffine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Sicherheitsbeauftragte, betriebliche Beauftragte und Betriebsräte.

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 5682167

Termin jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis