Der aktuelle Beschäftigtendatenschutz 2020 - Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag - Inhouse von AKADEMIE HERKERT - Forum Verlag Herkert GmbH

Inhalte

Grundlagen und rechtssichere Umsetzung unter Berücksichtigung der EU DS-GVODie hohen Anforderungen an den Datenschutz im Arbeitsverhältnis und neue Entscheidungen erschweren vielen Unternehmen die Einhaltung der Vorgaben. Derzeit beschäftigten sich aktuelle Urteile und Stellungnahmen u. a. mit diesen Fragen: Inwieweit müssen Unternehmen der Verpflichtung auf Auskunft und Erteilung von Kopien gegenüber Arbeitnehmern nachkommen? Gilt der Betriebsrat als eigener Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und welche Auswirkungen haben die Stellungnahmen der Aufsichtsbehörden in der Praxis? Im Seminar vermitteln die erfahrenen Experten, wie die Änderungen im Beschäftigtendatenschutz rechtssicher umzusetzen sind und wie man bei Datenpannen richtig handelt.  

Weiterbildungsinhalte

1. Datenschutzrechtliche Grundlagen
  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung
  • Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 
  • Definitionen datenschutzrechtlicher Grundbegriffe
2. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis 
  • Datenschutz im Bewerbungsverfahren, u. a. Informationspflichten bei der Ausschreibung, Bewerbungsunterlagen sicher aufbewahren und auswerten, Einstellungstests
  • Datenschutz im Arbeitsvertrag, z. B. Leistungsdaten, Lohn, Zeiterfassung
  • Umgang mit Gesundheitsdaten, z. B. im BEM oder bei Arbeitsunfähigkeit
  • Sonderfälle, z. B. Veröffentlichung von Daten im Internet, Fotos
  • Führen eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenschutzverletzung: Wie handelt man bei Datenpannen richtig?
3. Auskunftsrecht 
  • Abgrenzung: Einsichtnahme und Auskunft
  • Inhalt des Art. 15 DS-GVO (Auskunftsrecht der betroffenen Person)
  • Aktuelle Entscheidungen zum Auskunftsanspruch im Arbeitsverhältnis, Verpflichtung zur Auskunft und Erteilung von Kopien
  • Umsetzung des Auskunftsrechts in der Praxis 
4. E-Mail, Internet und Telefon 
  • Einhaltung des Telekommunikationsgeheimnisses
  • Privatnutzungsverbot als einfachste Lösung
  • Überwachung durch den Arbeitgeber – was ist erlaubt?
5. Betriebsrat 
  • Ist der Betriebsrat ein eigener Verantwortlicher?
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten
  • Eigene Pflichten

Lernziele

  • Die Referenten erklären die rechtlichen Neuerungen und deren Auswirkungen auf die Praxis. So wissen die Teilnehmer, wo konkreter Handlungsbedarf im Unternehmen notwendig ist.
  • Die Teilnehmer erhalten praxisorientierte Lösungsansätze und wertvolle Tipps für die Umsetzung der Vorgaben im Unternehmen.
  • Die Teilnehmer vermeiden mögliche datenschutzrechtliche Risiken und Stolperfallen und beugen Imageschäden, Bußgelder und Strafen konsequent vor.

Zielgruppen

Leiter und Mitarbeiter in Personalabteilungen, Datenschutzbeauftragte, Datenschutzassistenzen und -fachkräfte, Geschäftsführer, Führungskräfte, IT-Leiter, EDV-Administratoren, Unternehmensjuristen  

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 5416004

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis