Systemisch Intervenieren im Coaching - Coaching von KIC: Karlsruher Institut für Coaching

Für ein erfolgreiches Coaching müssen die Beziehungsgestaltung zwischen dem Coach und der beratenen Person, Gruppe oder Organisation, die ethische Haltung des Coachs, seine Methodenkompetenz und die Einflüsse des jeweiligen Kontextes sinnvoll zusammenwirken. Der Coach interveniert daher flexibel und situativ. Seine Interventionen haben den Stellenwert von Einladungen, die nur dann wirken, wenn sie von der beratenen Person, Gruppe oder Organisation als zieldienlich angenommen werden. Um maßgeschneiderte Lösungen im Prozess des Coachings zu entwickeln, greift der Coach daher auf ein möglichst vielfältiges Methodenrepertoire zurück.

Inhalte

• Systemisch-lösungsorientierte Interventionsmethoden im Coaching • Durchführung ausgesuchter Methoden im Einzel- und Gruppen-Coaching • Bedeutung von Lösungsorientierung und Zieldienlichkeit der Methoden • Die gegenseitigen Kompetenzen achtende Beziehungsgestaltung

Lernziele

Die Teilnehmenden erleben verschiedene systemisch-lösungsorientierte Interventionsmethoden zu ihren konkreten Anliegen. Sie setzen sich mit dem systemisch lösungsorientierten Coaching-Konzept auseinander. Sie reflektieren die Rollen, Haltungen und Interaktionen der Beteiligten am Coaching-Prozess. Sie erfahren in verschiedenen Coaching-Einheiten Perspektivwechsel, Lösungsfokussierung und Musteränderung.

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 1366391

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis