Betriebsrat und Burn-out - Teil II - Seminar von ifb - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG

Burn-out im Betrieb vorbeugen und Kollegen helfen

In unserem Seminar „Betriebsrat und Burn-out Teil I“ haben Sie gelernt, wie Sie das Krankheitsbild erkennen und verstehen und wie sie diese Thematik innerhalb Ihres Gremiums handhaben. In diesem Vertiefungsseminar gehen wir nun noch einen Schritt weiter. Hier erfahren Sie, wie Sie richtig mit Burn-out in Ihrem Betrieb umgehen und Betroffenen konkret helfen können. Von persönlichen Gesprächen bis zur Organisation wirksamer Unterstützung inner- und außerhalb des Betriebs: Wir geben Ihnen wertvolle Praxis-Tipps, damit Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen bei der Bewältigung von Burn-out tatkräftig zur Seite stehen können. Und: Sie erfahren, wie Sie bewährte Verfahren und ganzheitliche Konzepte gegen Burn-out in Ihrem Betrieb auf den Weg bringen.

Seminar-Inhalte

  • Betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten
    • Methoden zur Erfassung psychischer Belastungsfaktoren
    • Reduzierung gesundheitsgefährdender Stressoren
    • Gestaltung gesundheitsförderlicher Strukturen
    • Aufbau eines Konflikt- und Krisenmanagements
    • Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
    • Gesundheit im Unternehmen als Führungskultur
    • Die Überlastungsanzeige als Präventionsinstrument des Arbeitgebers
    • Mitwirkung und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Das Gespräch mit Burn-out-gefährdeten oder -betroffenen Mitarbeitern
    • Der richtige Zeitpunkt: Wann spreche ich betroffene Kollegen am besten an?
    • Gesprächsvorbereitung: Was muss ich unbedingt beachten?
    • Gesprächsziele: Was will und kann ich erreichen?
    • Leitfaden: Wie steuere ich den Gesprächsverlauf?
    • Ruhe bewahren: Wie gehe ich mit Emotionen und Widerständen um?
    • Rollenklarheit herstellen: Wie beziehe ich klar Stellung?
    • Professionell Beraten: Wie setze ich Grenzen?
  • Weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten
    • Innerbetrieblich z. B. durch Kollegen, Arbeitgeber, Betriebsrat, Supervision
    • Außerbetrieblich z. B. durch Psychologen, Beratungsstellen, Krankenkassen
  • Praxis-Teil: Rollenübungen
    • In Rollenspielen werden typische Gesprächssituationen trainiert

Lernziele

  • Betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten
    • Methoden zur Erfassung psychischer Belastungsfaktoren
    • Reduzierung gesundheitsgefährdender Stressoren
    • Gestaltung gesundheitsförderlicher Strukturen
    • Aufbau eines Konflikt- und Krisenmanagements
    • Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements
    • Gesundheit im Unternehmen als Führungskultur
    • Die Überlastungsanzeige als Präventionsinstrument des Arbeitgebers
    • Mitwirkung und Mitbestimmung des Betriebsrats
  • Das Gespräch mit Burn-out-gefährdeten oder -betroffenen Mitarbeitern
    • Der richtige Zeitpunkt: Wann spreche ich betroffene Kollegen am besten an?
    • Gesprächsvorbereitung: Was muss ich unbedingt beachten?
    • Gesprächsziele: Was will und kann ich erreichen?
    • Leitfaden: Wie steuere ich den Gesprächsverlauf?
    • Ruhe bewahren: Wie gehe ich mit Emotionen und Widerständen um?
    • Rollenklarheit herstellen: Wie beziehe ich klar Stellung?
    • Professionell Beraten: Wie setze ich Grenzen?
  • Weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten
    • Innerbetrieblich z. B. durch Kollegen, Arbeitgeber, Betriebsrat, Supervision
    • Außerbetrieblich z. B. durch Psychologen, Beratungsstellen, Krankenkassen
  • Praxis-Teil: Rollenübungen
    • In Rollenspielen werden typische Gesprächssituationen trainiert

Zielgruppen

Betriebsräte

Teilnehmer

Max. 16

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Baabe, Ostseebad, DE
27.10.14 - 31.10.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Berlin, DE
15.12.14 - 19.12.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Bremen, DE
10.11.14 - 14.11.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Freiburg im Breisgau, DE
22.09.14 - 26.09.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Offenbach am Main, DE
13.10.14 - 17.10.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Sankt Peter-Ording, DE
01.09.14 - 05.09.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Trier, DE
01.12.14 - 05.12.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Unterhaching, DE
24.11.14 - 28.11.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen

SG-Seminar-Nr.: 1382108

Termine

  • 01.09. - 05.09.2014

    Sankt Peter-Ording, DE

  • 22.09. - 26.09.2014

    Freiburg im Breisgau, DE

  • 13.10. - 17.10.2014

    Offenbach am Main, DE

  • 27.10. - 31.10.2014

    Baabe, Ostseebad, DE

  • 10.11. - 14.11.2014

    Bremen, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.000 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Baabe, Ostseebad, DE
27.10.14 - 31.10.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Berlin, DE
15.12.14 - 19.12.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Bremen, DE
10.11.14 - 14.11.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Freiburg im Breisgau, DE
22.09.14 - 26.09.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Offenbach am Main, DE
13.10.14 - 17.10.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Sankt Peter-Ording, DE
01.09.14 - 05.09.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Trier, DE
01.12.14 - 05.12.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen
Unterhaching, DE
24.11.14 - 28.11.14 18:00 - 12:00 Uhr Jetzt buchen

© Copyright 2008-2014 Semigator GmbH – Impressum – Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

Javascript ist nicht aktiviert!

Um Ihnen eine bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten,
setzt Semigator auf die neuesten Internettechnologien.
Ohne Javascript können Sie diese Website nicht verwenden!
Verwenden Sie daher bitte einen Javascript-fähigen Browser.
Stellen Sie bitte außerdem sicher, dass Javascript aktiviert ist.

Semigator empfiehlt die Verwendung des Web-Browsers Firefox.